Fatique bei Post-Polio-Syndrom und die Kognitive Verhaltenstherapie

Physiotherapie: Kann die Kognitive Verhaltenstherapie dabei helfen, Fatique bei Post-Polio-Syndrom erfolgreich zu behandeln? (Foto: Thorben Wengert, pixelio.de)

Kann die Kognitive Verhaltenstherapie dabei helfen, das Chronisches Erschöpfungssyndrom bei Post-Polio-Syndrom zu lindern? Die Schweizer Physiotherapeutin Sonja Fükinger hat das 2016 in ihrer Bachelor-Arbeit untersucht.


0 Kommentieren von Lothar

Heute vor drei Jahren: Prof. Dr. med. Kai Paschen gestorben

Prof. Dr. med. Kai Paschen starb vor drei Jahren:(Foto: privat)

Sein Tod war ein herber Schlag ins Kantor der nationalen und internationalen Polioselbsthilfe. Und die Wissenschaft verlor mit ihm eine prägende Persönlichkeit.


0 Kommentieren von Lothar

Aina Wifalk, der Rollator und das Manuped

Aina Wifalk,  der Rollator und das Manuped

Wer hat’s erfunden? Die Schweizer? Nein, diesmal nicht. Den Rollator hat sich nämlich eine schwedische Poliobetroffene aus dem Kopf gedrückt


2 Kommentieren von Lothar

Manualtherapeutische Maßnahmen zur Durchblutungsförderung der unteren Extremität bei Poliospätfolgen

Wie man als Physio Poliobetroffenen in den unteren Extremitäten Erleichterung verschaffen kann, weiß Alfred Ellinger (Bild: Wikipedia)

1954 gab es in Österreich 835 Fälle von akuter Poliomyelitis. 103 Fälle davon endeten tödlich.


1 Kommentieren von Lothar

Die Alpenrepublik und das Post-Polio-Syndrom

Das ORF weiß, wie viele Menschen in der Steiermark voraussichtlich noch vom Post-Polio-Syndrom betroffen sind. (Bild: Logo ORF Steiermark)

Rund 11.000 Österreicher sind bis Anfang der 1960er-Jahre an Kinderlähmung erkrankt. Auch heute noch sind in der Steiermark bis zu 30.000 Menschen vom Post-Polio-Syndrom betroffen, schätzen Ärzte.


0 Kommentieren von Lothar